Manchmal kommt es anders

Der versprochene nächste Teil der Serie “Erfolgreich abnehmen mit Mini-Zielen” zum Thema Ernährungstagebücher wird auf nächste Woche verschoben. Das hat zwei Gründe:

  1. Zwar bin ich ziemlich zufrieden mit mir, war die letzten Tage sehr diszipliniert, habe alles aufgeschrieben und meine sogar, schon interessante Entdeckungen gemacht zu haben. Andererseits fühle ich mich in meinen Erkenntnissen noch nicht so gesichert, dass ich darüber schreiben möchte, besonders nicht, wenn das Geschriebene auch anderen Lesern Informationen bieten soll.
  2. Ich habe eine größere Besorgung getätigt, die (büdde,büdde,büdde) heute geliefert wird. Bin ganz aufgeregt und lese viel im Internet, um mich vorzubereiten. Da blieb für dieses Blog nur wenig Zeit. Ich hoffe, mein Blog wird mir verzeihen. Immerhin plane ich, meine Besorgung* auch zum Nutzen und Wohle von Fett weg! einzusetzen. (*Etwas mysteriös, ich weiß, aber ich bin ganz kribbelig vor lauter Vorfreude und kann es noch gar nicht glauben. Es ist das teuerste und spannendste, was ich mir seit vielen, vielen Jahren geleistet habe.)

Die Ankündigung nicht einzuhalten tut mir leid. Auch, weil Fett weg! schließlich meiner Selbstkontrolle dienen soll und Disziplinlosigkeit ist dabei nicht förderlich. Aber aus den oben genannten Gründen fühle ich mich mit der Verschiebung wohler.

Um den Artikel mit einer positiven Note ausklingen zu lassen: Da das mit den Ernährungstagebüchern so gut funktioniert, achte ich schon verstärkt darauf, mehr Obst und Gemüse zu essen. Ebenfalls bisher recht erfolgreich (mein derzeitiges Tagesziel sind drei Portionen), wenn auch noch nicht ganz so abwechslungsreich wie von Ärzten und Apothekern empfohlen.

8 Kommentare

Kommentiere diesen Eintrag